22.- 25.05.2017 Madrid

Um 9:30 Uhr geht unser Bus nach Madrid.

23.05. Stadtbesichtigung und 24.05. Nach Hause.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

21.05.2017 Zamora

Der letzte Wandertag mit 32 km. Ein bisschen kommt Abschiedsstimmung auf. Nach 13 km mit Jan und Konrad schön gefrühstückt. Dann die letzten 19 km im Sauseschritt. 2:15 Uhr in der Herberge die gerade geöffnet hatte. Ein langer Stau an der Rezeption so dass wir ca. 30 Minuten warten mussten. Anschließend kam Jan noch in unser Zimmer. Unser Urbayer brauchte heute eine Badewanne und ist privado gegangen. Die Herberge mit 33 Plätzen wurde immer voller. Irgendwie kannten wir keine Pilger – wer weiß wo die alle herkommen. Insgesamt sind wir auf dem ersten Teil der Via de la Plata dann rund 575 km gelatscht.

Beim Abendessen mit Jan und Konrad haben wir uns zum 3. Mal – und dieses Mal tatsächlich verabschiedet.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

20.05.2017 El Cubo de la Tierra den Vino

Eigentlich standen heute 37,5 km auf dem Etappenplan. Aufgrund der Gesundheitsbeschwerden von Ursula sind wir 7:30 Uhr los und die ersten 16 km entlang der Landstraße gelaufen. Am heutigen Samstag war die Landstraße kaum befahre.  Dann sind wir auf auf den Caminoweg  gewechselt und haben so ca. 2 km gespart. In unserem Zimmer haben sich auch noch der Urbayer Konrad und Jan aus den Niederlanden eingefunden. Wir hatten eine total netten Abend. Morgen steht unser letzter Wandertag mit ca 32 km an.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

19.05.2017 Salamanca

Ulla ging es heute wieder besser, aber fit ist was anderes. 7 Uhr gefrühstückt, dann kurz vor Salamanca die erste Bar zur Pause genutzt. Salamanca hatten wir lange schon vor Augen, so dass sich die 25km heute sehr gestreckt hatten. Gegen 14:30 Uhr unser ramponiertes Hostel bezogen. Um 19 Uhr haben wir uns mit Jan und Konrad am Plaza Mayor verabredet. Wer weiß ob man sich noch einmal wieder sieht dafür uns jetzt nur noch zwei etwas längere Etappen anstehen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

18.05.2017 San Petro de Rozados

Ulla ist die ganze Nacht nicht von der Toilette herruntergekommen. Sie muss sich irgendwo den Magen verdorben haben. Trotzdem wollte sie die heutige Etappe mit 28 km probieren. Der heutige steilste Berg auf der gesamten Etappe zeichnete sich als leicht machbar aus. Nach der Ankunft gegen 13 Uhr stand für Ulla gesundschlafen an. Morgen dann 24 km nach Salamanca und eventuell Stadtbesichtigung. Ein Privatzimmer ist schon vorgebucht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

17.05.2017 Fuenterroble de Salvatierra

Um 8.00 Uhr haben wir dann doch unser Feriendomizil verlassen. Nach 9 km Feldwegen war Frühstück angesagt. Dann zogen dunkle Wolken auf und wir haben Gas gegeben. Um 12.30 Uhr noch trocken im Convent angekommen. Hier haben wir die Hospitaleras aus den Convent vor 1 Woche wiedergetroffen, die nun hier aushelfen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

16.05.2017 La Calzada de Bejar

Kurz nach sieben auf die Landstraße und dort ging es ca 21 km entlang. Zwischendurch eine Frühstücks- und eine Mittagspause. Auf der Landstraße war es extrem heiß und schwül. Dann ging es ein kleines Stück über eine alte Römerstraße und dann durch schöne Wälder und Weiden. Nach knapp 34 km am Ziel angekommen, nachdem wir noch ca 2 km extrem bergauf musste. Wir wollten uns heute wieder ein Casa Rual gönnen. Das was wir uns ausgesucht hatten konnten wir leider nicht beziehen, allerdings hat uns die Eigentümerin zu einer Nachbarin gebracht. Hier haben wir ein super Ferienhaus mit Küche, Bad, Wohnzimmer und Terrasse für 30 € bekommen. So nett kann ein Tag enden….

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

15.05.2017 Jarilla

Tolle Übernachtung in der herrlichen Herberge. 7:30 Uhr ging es erst einmal bis nach Carcabosa entlang der Landstraße. Dort haben wir ein bisschen eingekauft und noch kurz gefrühstückt. Dann auf dem Weg zum berühmtesten Torbogen auf der Via de la Plata, dem Arco de Caparra. Unsere geplante Unterkunft am Hostel Asturias bot Taxidienst vom Arco an. Wir wollen den Weg laufen und haben uns nicht chauffieren lassen. Um 4:15 Uhr waren wir im Hostel und erstaunt über die heutigen 42 km.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

14.05.2017 Galisteo

In unserem Örtchen ist heute große Fiesta. Daher haben alle Läden und Bars geschlossen. Wirmussten an der Tanke einen Automatenkaffee trinken und sind losgestratzt. Wunderschöne Wege über private Weideflächen. Gleich am Anfang hatten wir 4 Pilger überholt. Dann haben wir den ganzen Tag keine mehr gesehen. Gegen 11 eine kleine Mittagspause im nächsten Örtchen. Auf dem Weg nach Galisteo wurden wir von einem Pilger Taxi angehalten der uns mitnehmen wollte. Haben wir natürlich abgelehnt und sind noch 10 km bis Galisteo weiter gewandert. Hier haben wir die letzten zwei Betten in der Neuner Herberge bekommen. Schöne Herberge mit Bettwäsche und Handtücher, inklusive Frühstück kostet sie allerdings auch 15 €. Kurz nach uns kamen viele bekannte Pilger die mit dem Pilger Taxi zur Ausweichsübernachtung auf den Campingplatz gebracht wurden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

13.05.2017 Canaveral

Zuerst ging es rund 14 km durch traumhafte Landschaften. Überall alte Felsbrocken und jede Menge römische Meilensteine entlang des Weges. Die letzten 18 km waren noch mal hart. Es ging entlang einer zum Glück nicht viel befahrenen Landstraße. Dietmar plagten heute den  ganzen Tag  über Wadenkrämpfe. Um 14.30 Uhr hatten wir dann unsere private Unterkunft erreicht. Es hatte dann Probleme mit der Buchung gegeben. Booking hatte unsere Unterkunft auf ein anderes Hostel umgebucht. Der knurrige Chef vom Hostel Malaga wollte dann auch den normalen Preis kassieren. Wir haben ihn dann vom gebuchten Preis überzeugt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar